Wie funktioniert Fotovoltaik?

Die Umwandlung der Energie des Sonnenlichts in Strom mit Hilfe von Solarzellen wird „Fotovoltaischer Effekt“ (auch: Photovoltaischer Effekt) genannt. Das Fotovoltaikmodul besteht aus mehreren verbundenen Einzelzellen, welche aus Sonnenlicht elektrische Energie in Form von Gleichspannung erzeugen. Die solarerzeugte Gleichspannung wird im Wechselrichter in Wechselspannung von 230 V, 50 Hz umgewandelt und in das öffentliche Stromnetz eingespeist, im Haus verwendet oder in Batterien gespeichert. Der von der Fotovoltaikanlage erzeugte Wechselstrom und der vom Haushalt benötigte Strom werden von verschiedenen Stromzählern getrennt erfasst und entsprechend vergütet bzw. in Rechnung gestellt. Sprechen Sie mit uns über innovative Möglichkeiten!

Wir verbauen seit vielen Jahren ausschließlich Fotovoltaikanlagen des Markenherstellers Viessmann.

Luft-Wasser-Wärmepumpe

Bei der Luft-Wasser-Wärmepumpe wird die Außenluft als Wärmequelle genutzt. Diese sichere und verbrauchsgünstige Form der Heizung wird in über 90% aller unserer Häuser eingesetzt. Wärmepumpen benötigen trotz ihres hohen Leistungsvermögens überraschend wenig Platz. Bei einem Split-Gerät befindet sich ein Teil der Heizung im Haus, eine Außeneinheit kann im Bereich der Einfahrt oder im Garten platziert werden. Aufwendige Wanddurchbrüche und die Verlegung von Luftkanälen werden bei dieser Bauart vermieden.

Wärmepumpen sorgen im ganzen Jahr für kostengünstige Wärme - auch im Winter. An besonders kalten Tagen wird die Wärmepumpe durch einen elektrischen Heizstab unterstützt. Dieser ist jedoch nur an wenigen Tagen im Jahr aktiv, sodass in der Summe nur sehr geringe Heizkosten zu erwarten sind.

Wir verbauen seit vielen Jahren ausschließlich Wärmepumpen des Markenherstellers Viessmann.

Einige Dienstleistungen können nur mit Hilfe von Cookies gewährleistet werden: Mehr dazu, was Cookies sind und wie sie funktionieren, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung. Stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu?
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen